Die Kriterien der Auswahl ortopeditscheskoj der prophylaktischen Schuhe

Heute verwirren die Begriffe –ortopeditscheskaja die Schuhe fur die Kinder und die prophylaktischen Schuhe oft. Wenn erste auf den individuellen Bestellungen furdie Korrektur der Deformation des Fues, die Warnungen des Fortschreitens der Erkrankung erzeugen, so stellen die prophylaktischen Schuhe massenhaft her. Sie ist unter Berucksichtigung aller Forderungen auch geschaffen, die zu ortopeditscheski den richtigen Schuhen vorgelegt werden, aber ist fur die gesunden Beine vorbestimmt.

Gewohnlich empfehlen den ersten Besuch zum Orthopaden in 3 Monate, dann in 6 Monate, im Jahr weiter einmal jahrlich (wenn ist es keiner Verstoe enthullt). Die gefahrlichste Periode fur die Entwicklung der moglichen Deformationen – von 8 Monaten bis zu 1,5 Jahren. In diesem Alter beginnt das Kind selbstandig, zu gehen.

Allen Kindern ware es bis zu 3-4 Jahren (und im Ideal bis zu 6-7 Jahren) wunschenswert, gerade prophylaktisch ortopeditscheskuju die Schuhe zu kaufen.

Wie ortopeditscheskuju die prophylaktischen Schuhe zu wahlen

1. Die Ortopeditscheski prophylaktischen Schuhe sollen den hohen harten Hintergrund haben, der die Knochel erreicht oder es ist hoher, zulassend zu gewahrleisten die sichere Unterstutzung des Beines und sie in anatomitscheski festzuhalten es ist die Lage richtig. Der Hintergrund soll von der dicken Haut oder dem Plastikeinschub fur die Bildung der sicheren Fixierung des Fues und des Fugelenkes verstarkt sein.

2.Der Absatz soll breit und standfest sein. In der idealen Variante ist der Absatz von innen fur die Unterstutzung des Fues durchschnittlich die Abteilung, was die Abwesenheit der negativen Einwirkung auf die Ferse (ortopeditscheski den Absatz Thomas garantiert) verlangert.Der Dampfer im Absatz absorbiert die Stossbelastungen beim Gehen und dem Lauf nach dem Asphalt, der Kachel, dem Beton.

3.Die Sohle soll elastisch, gemassigt elastisch, mit kunstlich perekatom fur die Leistung des richtigen Stereotypes des Gehens sein. Die Nutzung des speziellen Amortisationsmaterials fur die Sohle lasst vollstandig zu, die Energie des Schlages beim intensiven Gehen oder dem Lauf zu tilgen und, seine negative Einwirkung auszugleichen. Das Vorhandensein der besonderen Markierung auf der Sohle lasst zu, das Vorhandensein des Problems in der Entwicklung des Beines zu diagnostizieren.

4.Speziell stelka aus antigleitend materialaposwoljajet, den Fu des Kindes in einer Lage festzulegen, was fur die Durchfuhrung erfolgreich ortopeditscheskoj fur die Therapie auerordentlich wichtig ist.

5.Das beste Material fur ortopeditscheskoj der prophylaktischen Schuhe ist die naturliche Haut, das Wildleder und nubuk. Diese Materialienideal sadjaschtschatsja auf das Bein rufen die unangenehmen Empfindungen bei der Socke nicht herbei.

6.Die Sockesoll breit, geraumig und sakruglennyj sein, um die Finger nicht zusammenzupressen. Die Kinder gehen unsicher, stolpern oft. Um die Finger nicht zu stoen, soll die Socke der Schuhe geschlossen sein.

7. Das Vorhandensein der Ventilationsoffnungen lasst zu, die qualitative Ableitung der Warme vom Bein des kleinen Patienten zu gewahrleisten und, ihre Uberhitzung zu verhindern.

8.Kinder- ortopeditscheskaja sollen die Schuhe des prophylaktischen Typs auf dem Bein bei der Hilfe liputschek oder der Schnure auf dem Knochel dicht fixiert werden. Die Fixierung niedriger als Knochel gibt den Stiel viel zu beweglich ab, was zu den Verrenkungen und der falschen Bildung des Fues bringen kann.

10.Die Schuhe sollen nach dem Umfang genau herankommen: den Stiel nicht zusammenzupressen, viel zu lang und frei nicht zu sein. Fur dieses Kind muss man auf das Blatt der Pappe oder den dichte Papier stellen, die Fusohle vom Bleistift umgeben und, ausschneiden. Bolschi aus den Schablonen – link und recht der Fusohle konnen sich unbedeutend unterscheiden – man muss um dem Geschaft mitnehmen. Anprobieren es kann nur jene Schuhe, deren Konturen der Sohle ubereinstimmen oder ist mehr Schablone unbedeutend.Die Entfernung von der inneren Oberflache der Schuhe bis zum Daumen soll nicht mehr 1-1,5 bilden siehe Zur Zeit primerki man muss den Finger zwischen dem Hintergrund der Schuhe und der Ferse des Kleinen einstellen. Wenn der Finger mit Muhe oder sehr frei geht, kommt der Umfang nicht heran.

Sie erinnern sich, dass prophylaktisch ortopeditscheskaja die Schuhe nicht fur die Behandlung, und vorbestimmt sind damit die Stiele des Kindes die Behandlung nicht brauchten. Erwerben Sie die Schuhe der bekannten und grossen Produzenten, die bei der Produktion der Schuhe die medizinischen Normen und die Empfehlungen berucksichtigen, verwenden die zertifizierten Materialien, die den hygienischen Forderungen entsprechen.