«SmileS. Die Schulkarte» – das soziale Projekt fur die Schulen

Das Projekt SmileS.Школьная die Karte ist ein fuhrendes Projekt in den Lieferungen der innovativen Losungen fur die Versorgung der komplexen Automatisierung des Lehrprozesses in den Schulen und der wirksamen Kontrolle von den Eltern des Schullebens der Schuler (die Teilnehmerzahl, die Leistung, des Kaufes im Buffet und der Gaststatte).Geografie des Projektes: Russland, die Ukraine, Weirussland, Kasachstan.

Das System SmileS.Школьная unterscheidet die Karte das klare undbequeme Interface des personlichenKabinetts, in demes intuitiv leicht ist, und zu findendie notigen Daten zu arbeiten.

Die Module des Systems sindmiteinander integriert, was zulasst, imeinheitlichen informativen Raum zu arbeiten.Es bequem und wirksam fur jedenBenutzer des Systems.

Die Antworten auf alle Fragen, die man telefonisch der kostenlosen Hotline,per E-Mail oder durchdie Form der Ruckkopplung aufgeben kann, die Eltern konnen operativ bekommen

Das Modul «Elektronische Zeitschrift/Tagebuch»

In einem Modul Elektronische Zeitschrift/Tagebuch SmileS.Школьная hat die Karte zwei Funktionen – die Funktion der elektronischen Schulzeitschrift fur die Lehrer und der Direktoren und des elektronischen Tagebuches des Schulers fur die Kinder und die Eltern vereint. Dieses Modul lasst zu, alle Teilnehmer des Ausbildungsprozesses zu vereinigen und, den einheitlichen informativen Raum fur die erfolgreiche Arbeit aller seiner Teilnehmer zu schaffen.

Das Modul Eingang/Ausgang

Das Modul Eingang/Ausgang – antwortet fur die Sicherheit der Schule. In den Schulen werdenturniketnyje die Systeme mit der eingebauten Software festgestellt, die zulassteingehend nach den speziellen Karten zu identifizieren, die Statistikder Teilnehmerzahl aufzusparen, die Daten uber den Eingang/Ausgang in der sms-Mitteilung zu ubergeben, (die Datensind durch den Computer auch zuganglich, der an das Internet) angeschlossen ist. Erganzung zum ModulEingang/Ausgang istdas Modul Video die Schule», einverstanden der in der Schuledie Videokameras festgestellt werden.

Das Modul «eine Schulernahrung»

Das Modul «eine Schulernahrung» («Ist eine Heisse Ernahrung und «das ElektronischeBuffet») sind Programme der Berucksichtigung und die Statistiker nach einer Ernahrung in der Schule,der Verwirklichung der bargeldlosen Bezahlung einer Ernahrungin der Gaststatte und der Lebensmittel in den Buffets.

Die Dienstleistung die sms-Information

Fur jedes Modul ist die zusatzlicheFunktion – die Abfahrt der sms-Mitteilungen auf das Telefon einender Eltern vorgesehen.Dank der vorliegenden Dienstleistungbekommen die Eltern die Informationen uber die Einschatzungen, die Teilnehmerzahl unddie geldlichen Ausgaben in der Schulgaststatte rechtzeitig.

Das Modul «Elektronisches Tagebuch»

Wir bietenan, bis ins Einzelne auf das Modul – das Elektronische Tagebuchdas System Smiles stehenzubleiben. Die Schulkarte», die das Leben des Elternteils in vieler Hinsicht erleichtern kann. Dieses Modul macht unmoglich und verhindert die Streiche die es begehen die Kinder zu allen Zeiten.

Zum Beispiel, sagenhaft wyrywanije der Seiten aus dem Tagebuch mit der schlechten Einschatzung oder die Korrektur der Einschatzungen mit Hilfe der Schneide und des roten Griffes. Unter Anwendung vom System das elektronische Tagebuch werden alle Notizen, die vom Lehrer ausgestellt sind, zur elektronischen Basis der Schule sofort beigetragen und werden zuganglich online durch Ihren personlichen Kabinett. Sondern auch es nicht aller: nach dem Erhalten vom Kind der Einschatzung zu Ihnen auf das Telefon SMS mit dem Text, zum Beispiel, wird die Geometrie – 3» kommen, so dass man den moralischen Riemen schon im Voraus vorbereiten kann.

Das Folgende:
– «Gehe mache Hausaufgabe!»
– «Und uns nichts gaben auf».

Nicht vielen reicht der Geist aus, und die Hauptsache, – der Wunsch, den Horer zu nehmen, den Lehrer anzurufen und, diese Informationen zu prufen. Bei der Hilfe «des Elektronischen Tagebuches» werden alle Hausaufgaben im Onlineregime zuganglich sein.

– «Der Sohn stehe auf, in die Schule wirst du verspaten!»
– «Bei uns ist der Lehrer krank geworden. Physik haben aufgehoben. Mir zur zweiten Stunde» (notig, zu betonen).

Der online im Regime erneuerte Stundenplan ist in Ihrem «den Personliche Kabinett» zuganglich. Und wenn der Lehrer wirklich krank geworden ist, Sie werden es sofort sehen und werden dem Kind gestatten, noch tschassok zu schlafen.

Auerdem konnen Sie durch den eingebauten Chat, den Lehrer uber die Probleme des Kindes immer personlich fragen, und bekommen Sie die Antwort Sie nicht von einem Vorschlag wie im gewohnlichen Tagebuch, und ist und nach den Punkten ausfuhrlich. D dazu muss man in die Schule nicht gehen, schreiben Sie die Frage (wenn auch einem Lehrer, wenn auch allem sofort) einfach auch als nur der Lehrer online wird, er kann Ihnen antworten.

Das elektronische Tagebuch «Schulkarte verwendend», werden Sie und von allen Erklarungen von der Schule wissen. Zum Beispiel, uber subbotnikach, oder daruber, es ist notwendig oder man muss auf die Vorhange ins hundertste Mal nicht abgeben.

Mit Hilfe der mobilen Anlage Elternteil, die man auf das Telefon aus Google Play oder App Store feststellen kann, dabei den Tarif die Push-Information im «Personlichen Kabinett» bezahlt, konnen Sie die Informationen uber die Leistung und die Teilnehmerzahl des Kindes jederzeit durchsehen. Die Anlage ist fur die Eltern der Kinder vorbestimmt, in deren Schule das System des Projektes SmileS.Школьная die Karte bestimmt ist».Die Push-Mitteilungen ist SMS zigfach billiger haben die Beschrankungen nach dem Umfang nicht, was die Dienstleistung wesentlich verbilligen soll.

Die Losungen des Projektes bieten den Eltern den schnellen und bequemen Zugang auf die Informationen uber das Schulleben ihrer Kinder an.Es ist die Moglichkeit, die Einschatzungen der Kinder, die Hausaufgabe, den Plan, des Kaufes in der Schulgaststatte,die Versaumnisse der Stunden zu kontrollieren, sowie immer ist die Noblesse, in wieviel das Kind zur Schule gekommen und in ist aus ihr wieviel hinausgegangen. Auchlasst das System den Eltern zu, eine Schulernahrung in der bargeldlosen Weise zu bezahlen.