Warum will das Kind nicht Aufgaben machen

Alle Eltern der Schuler traumen davon, wie ihr Kind, vom Studium zuruckgekehrt, speist und sofort beginnt die Ausfuhrung der Hausaufgabe. Die Mutter und die Vater wollen, dass ihr Kind aufmerksam ist und gescheit, kam mit allen Schulaufgaben ohne Hilfe von der Seite her leicht zurecht ermudete nicht, von der guten Leistung zu erfreuen.

Jedoch trifft sich solches ideale Bild nur in wenigen Familien, und die Mehrheit der Eltern beobachten ganz anderes ofter: das Kind will keine Hausaufgabe machen und ist stattdessen fertig, sich als sonst, wenn nur nicht mit den Stunden zu beschaftigen.

Und die popularsten Fragen der Erwachsenen– «Warum hast dunicht Aufgaben gemacht» Und wieder gaben nichts auf »» – Entscheiden das Problem nicht, und manchmal verstarken sie nur. Furs erste muss man die Grunde solchen Verhaltens des Schulers und, ausgehend davon verstehen, das Problem entscheiden.

Warum will das Kind nicht Aufgaben machen

Das Unverstandnis des Schulmaterials

Die Kinder verwirrt sehr oft, was bei ihnen nicht erhalten wird, sich diesem oder jenem Gegenstand ebenso gut zurechtzufinden, wie es ihre Mitschuler machen. Deshalb, kann das Kind einfach aufhoren, Hausaufgabe in jenem Gegenstand zu machen, den er einfach nicht versteht. Die Eltern begehen den groen Fehler in diesem Fall, die Aufgaben anstelle des Schulers erfullend: das Kind wird sich dem Material nicht zurechtfinden, und die Situation kann nur wird verstarkt werden.

Die Losung kann Folgendes sein: ihm selbstandig zu helfen, den Gegenstand zu verstehen, jenen erklarend, er sich wem in den Stunden nicht zurechtfinden konnte.

Die Angst der schlechten Einschatzungen

Tatsachlich erleben alle Eltern fur die Leistung des Kindes in der Schule. Aber die ubermaige Kontrolle kann dazu bringen, dass der Schuler einfach beginnen wird, von Ihnen die Einschatzungen zu verbergen. Daraufhin, die Kinder horen auf, die Hausaufgaben zu erfullen, beginnen, bei den Mitschulern nur abzuschreiben, um die gute Einschatzung zu bekommen.

Keinesfalls, schuchtern Sie das Kind von verschiedenen Strafen fur die schlechte Leistung in der Schule ein. Einfach helfen Sie ihm, das Wissen in jenen Gegenstanden festzuziehen, diemit Muhe gegeben werden.

Die ungenugende Zahl der Aufmerksamkeit und der Sorge seitens der Eltern

Selbst wenn es Ihnen scheint, dass Sie machen und geben Sie alles Mogliche fur das Kind zuruck, arbeiten Sie tatsachlich 24-stundenweise fur seine Zukunft usw., kann von seiner Seite die Situation absolut entgegengesetzt aussehen. Manchmal ist eine der Weisen der Heranziehung der Aufmerksamkeit zu sich gerade die systematische Nichterfullungder Hausaufgaben.Reden Sie aufrichtig mit dem Kind, werden die Aufmerksamkeit seinen Problemen widmen, und Sie werden die Grunde seines Verhaltens unbedingt verstehen.

«Die Schulsternkrankheit»

Sie freuten sich uber die Erfolgedes Kindes in der Schule immer, aber zu einem bestimmten Moment hat er aus irgendeinem Grunde einfach aufgehort, die Hausaufgaben zu machen. Grund kann sogenannt «die Sternkrankheit» sein. Der Schuler hat entschieden: damit es gut ist, zu lernen, muss er der besonderen Bemuhungen nicht verwenden und kann man alle Aufgaben, zum Beispiel, gerade in der Stunde erfullen. Die Probleme beginnen mit jenem Moment, wenn die Aufgaben komplizierter sein werden, und der musterhafte Schuler verwandelt sich in den Vierersammler.

Den Eltern ist es wichtig rechtzeitig, die ahnlichen Tendenzen im Verhalten des Kindes fur die Warnung der unangenehmen Folgen der ahnlichen Situationen zu bemerken.

Die auerschulischen Begeisterungen des Kindes

Sicher, in jeder Familie kamen die Momente vor, wenn das Kind in den Fuball, zum Beispiel, zu spielen wollte, den Film anzuschauen oder, hinter dem Computer eine Zeitlang zu sitzen, und die Eltern verboten ihm es, zu machen. Stattdessen zwangen buchstablich es gewaltsam, die Hausaufgaben zu machen.

Wenn die ahnlichen Situationen entstehen, erkennen Sie einfach, als sich das Kind nach den Schulbeschaftigungen beschaftigen will und wahlen Sie die Zeit auf diese Begeisterungen.

Das elektronische Tagebuch des Schulers

Das elektronische Tagebuchist es die ideale Weise der Kommunikation zwischen der Schule und den Eltern des Kindes praktisch. Die Informationen uber alle die Einschatzung, die Bemerkungen, die Hausaufgaben werden den Eltern online zuganglich sein. So konnen Sie, in welchen Gegenstanden beim Kind die kleinste Leistung rechtzeitig erkennen, und, das Problem auf ihrem Anfangsstadium verhindern. Und das Kontrollsystem der Teilnehmerzahl der Schule (das Modul Eingang/Ausgang) wird den Eltern zulassen, alle Versaumnisseund die Verspatungen des Kindes auf die Beschaftigungen zu prufen.

Um die obengenannten Moglichkeiten auszunutzen, ist es notwendig, dass die Bildungseinrichtung an das System SmileS angeschlossen ist. Die Schulkarte». Die vorliegende Dienstleistung zu bestellen es kann der Schulleiter, die spezielle Anforderung gereicht. Und, um ein Vertreter des Projektes in Ihrer Stadt zu werden, machen Sie sich mit den Bedingungen der Zusammenarbeit auf der Webseite fur die Partner bekannt.

Versuchen Sie, den Grund zu verstehen, nach dem Ihr Kind verzichtet Aufgaben zu machen. Entfernen Sie diesen Grund, schaffen Sie die Hauser die gunstige psychologische Lage, sei aufmerksamer auf das Kind-Schuler, und das Problem mit den Hausaufgaben wird sich allmahlich entscheiden.